+++Maier vor dem Aus+++Ramelow ratlos+++König auf der Kippe+++Harzer & Kummer erledigt+++

Mit diesem Ergebnis wäre Rot-Rot-Grün endlich Geschichte. Mit diesem Ergebnis wäre Innenminister Maier (SPD) ebenfalls komplett im Eimer. Mit diesem Ergebnis wäre Harzer & Kummer nicht mehr im Landtag (beide Landkreis Hildburghausen Linkspartei). Mit diesem Ergebnis würde es auch für Schwarz-rot-grün nicht reichen, nicht einmal, wenn man auch noch die FDP dazu ins Boot holt. Mit diesem Ergebnis stehen viele Wahlkreisbüros der Etablierten zurecht vor dem aus 🥰❤️ usw.

Gute Aussichten für den Herbst. Wenn jetzt die AFD noch ein wenig zulegt, dann ist das Chaos für die etablierten Parteien komplett.

Gibt es dann solange Neuwahlen, bis das Ergebnis passt oder aber noch Desaströser für die Gutmenschen wird? Oder öffnet sich die CDU der Linkspartei um eine neue Einheitsfront gegen die normal denkende Bevölkerung zu bilden? Alternativ wäre nur eine Regierungsbeteiligung der CDU mit einem Ministerpräsidenten Höcke 😉

Wer eben wie der Innenminister immer nur Wasser Predigt aber Wein säuft, braucht sich dann über 7% nicht wundern! (Siehe mein letzter Artikel)

Wer wie das von der CDU geführte Landratsamt ständig Bescheide verschickt, die von der Bevölkerung nicht für tragbar gehalten werden, braucht sich nicht wundern wenn man von über 50% auf bald unter 20% abstürzt. (Nur einer von vielen Gründen, wollt es nur vorsorglich schreiben, falls die großer Verwunderung im Oktober wieder eintrifft)

Statt umzudenken, laufen diese Leute lieber Hand in Hand mit den SED Nachfolgern umher. Landrat Müller (CDU) und Co haben gar nichts aus ihrer Niederlage bei den letzten Kreistagswahlen gelernt. Denn hätten sie wirklich analysiert warum Ihnen die Wähler weglaufen, würden sie jetzt nicht so handeln wie sie eben handeln!

Der einzige Weg bei dieser Wahl, der uns in Thüringen weiter vorwärts bringt ist eine Stimmabgabe für Höcke! Auch wenn man nicht zu 100% mit allem übereinstimmt und man lieber eine andere Partei wählen würde (im Nullkommabereich kann man nichts verändern und das braucht sich auch keiner versuchen schön zu reden), oder gar nicht zur Wahl geht, weil man einen Boykott für eine gute Idee hält. Die oben genannten Gründe sprechen für sich! (Gibt auch weiter aber die gehören nicht hierher)